kontakt

Aktuelles

BKMS® System unterstützt als vertraulicher Meldekanal Opfer häuslicher Gewalt

Die Corona-Krise stellt für uns alle eine besondere Situation dar, welche die gewohnte Welt auf den Kopf stellt. Gerade Kinder und Jugendliche sind im besonderen Maße von diesen Einschränkungen betroffen. Aufgrund des steigenden Drucks auf Familien und gleichzeitig fehlendem sozialen Ausgleich sowie „Kontrolle“, gehen Experten von einer starken Zunahme von häuslicher Gewalt und Kindesmissbrauch aus.

Erschwerend kommt hinzu, dass von Gewalt und Missbrauch betroffene Kinder derzeit nicht die Möglichkeit haben, Beratungsstellen aufzusuchen oder ungestört Hilfetelefone nutzen können, da der Täter permanent anwesend ist. Dies führt dazu, dass Jugendämter und soziale Einrichtungen es deutlich schwerer haben, tätig zu werden, da sie erst aktiv werden können, sobald sie davon erfahren. Denn leider entfallen derzeit auch die meisten Frühwarnsysteme. Um Kindern und Jugendlichen in dieser Situation einen sicheren und einfachen Meldekanal zu bieten, stellt die Business Keeper AG für Träger sozialer Einrichtungen das datenschutzzertifizierte Hinweisgebersystem BKMS® System zur Verfügung.

Dank der stringenten Umsetzung höchster Sicherheits- und Datenschutzanforderungen- setzen zahlreiche soziale und staatliche Organisationen sowie Behörden wie z. B. Landeskriminalämter, Alten- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und NGOs das BKMS® System bereits erfolgreich zur Prävention und Bekämpfung von Missständen ein.

„Wenn wir nur einem Kind damit helfen, ist das schon ein Erfolg“, sagt Kenan Tur, Gründer und Vorstand

Gerade jetzt in einer Zeit, die mehr denn je Zusammenhalt, Solidarität und gesellschaftliche Verantwortung erfordert, möchte die Business Keeper AG ihre Unterstützung für Träger von sozialen Einrichtungen anbieten und ihr IT-System für das Jahr 2020 kostenfrei zur Verfügung stellen.
Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: info@business-keeper.com