kontakt

Das webbasierte Whistleblowing System vom europäi­schen Marktführer

Schützen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter mit einem innovativen Whistleblowing System, welches den Erhalt, die Bearbeitung und Dokumentation von anonymen Meldungen so einfach und sicher wie nur möglich macht.

 

Das BKMS® Incident Reporting ist ein hochsicheres und webbasiertes Hinweisgebersystem, welches nach europäischem Da­tenschutzrecht zertifiziert ist. Anders als bei anderen Systemen, haben weder die Business Keeper AG noch Dritte die Möglichkeit des Zugriffs auf die Meldungsdaten.

 

Mit der BKMS® Whistleblowing Software kann Ihr Team schnell und effizient Meldungen bearbeiten und zentral verwalten sowie mit dem Hinweisgeber anonym in Kontakt treten.

 

Zur persönlichen Demo

Mit dem BKMS® Incident Reporting können Sie:

 

Mitarbeiter schützen und das Vertrauen in Ihr Unternehmen stärken

Unternehmensintern Korruption und Missstände vorbeugen und bekämpfen

Gesetzliche Anforderungen und Compliance-Richtlinien erfolgreich umsetzen

Einen Beitrag zur Einhaltung von Regeln und Werten in Organisationen und der Gesellschaft leisten

Wie funktioniert das BKMS® Incident Reporting?

Das BKMS® Incident Reporting ist eine webbasierte ASP-Anwendung, die in einem geschlossenen System (keine Cloud-Lösung) innerhalb einer hochsicheren Infrastruktur betrieben und bereitgestellt wird.

Das BKMS® Incident Reporting besteht aus den Modulen BKMS® Incident Reporting für die webbasierte Abgabe von Meldungen und dem BKMS® Incident Management für die Bearbeitung eingegangener Hinweise. Hiermit stehen dem Bearbeiter innerhalb der Whistleblowing Software zeitsparende Funktionen zur Verfügung.

Ein geschützter und nur für den Hinweisgeber zugänglicher Postkasten innerhalb des BKMS® Incident Reporting ermöglicht die Kommunikation zwischen dem Compliance-Verantwortlichen und dem Whistleblower. Integrierte Übersetzungstools erlauben eine effiziente sprachunabhängige Bearbeitung eingehender Meldungen.

Rund 90 Prozent aller Hinweisgeber versuchen zunächst intern, die beobachteten Missstände anzusprechen, bevor sie sich an Behörden, Medien oder die Öffentlichkeit wenden – vorausgesetzt, sie finden im Unternehmen geeignete Kanäle und eine offene Kultur vor.

– FISCHER, EVA (2019): EU-KOMMISSION UND EUROPAPARLAMENT STREITEN ÜBER SCHUTZ VON WHISTLEBLOWERN

Nutzen Sie die beste Lösung, um Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter zu schützen

Mit dem BKMS® Incident Reporting nutzen Sie eine Whistleblowing Software, die den höchsten ausgezeichneten Standards entspricht. Erfahren Sie, weshalb sich mehr als die Hälfte der deutschen DAX-Unternehmen für die Produkte von Business Keeper entscheiden, wenn es um den Schutz und das Vertrauen ihrer Mitarbeiter geht:

  • Ausgezeichneter Datenschutz

    Das BKMS® Incident Reporting ist die erste datenschutzrechtlich zertifizierte Software nach europäischem Recht (DSGVO).

  • Verlässliche Datensicherheit

    Das BKMS® Incident Reporting erfüllt höchste Datensicherheitsstandards: doppelte Sicherheitszertifizierung nach ISO 27001, modernste, einzigartige Verschlüsse­lungsalgorithmen, Hochsicherheitsrechenzentren und manuelle Penetrationsanalysen.

  • Sichere Meldungsdaten

    Anders als bei allen anderen Anbietern gibt es keine Möglichkeit des Zugriffs auf Meldungsdaten durch uns oder Dritte.

  • Meldungsabgabe 24/7

    Das BKMS® Incident Reporting bietet eine örtlich und zeitlich uneingeschränkte Meldungsabgabe, wenn gewünscht in über 70 Sprachen.

  • Internationalität

    Unsere hochsichere Compliance-Plattform ist orts- und sprachunabhängig und damit 365/7/24 und in über 70 Sprachen für Sie erreichbar.

  • Kundenbetreuung

    Mit unserer individuellen Kundenbetreuung stehen wir Ihnen über die Implementierung hinaus bei Fragen rund um das BKMS® Incident Reporting jederzeit zur Seite.

FAQ-Bereich:

1. Was ist ein digitales Hinweisgebersystem?

Ein digitales Hinweisgebersystem ist eine digitale Plattform, welche Hinweisgebern die anonyme und vertrauliche Abgabe von Hinweisen ermöglicht. Beweise, die die Meldungen untermauern sollen, können beispielsweise leicht als Anhang hochgeladen werden.

Das Unternehmen bzw. die Organisation erhält ebenfalls Zugriff auf die Plattform, um die eingehenden Meldungen zu bearbeiten und verwalten zu können. Ein digitaler Briefkasten hilft beiden Seiten, eine vertrauliche Kommunikation zwischen Hinweisgeber und Fallbearbeiter zu ermöglichen.

Die Implementierung eines Hinweisgebersystems in Unternehmen und Organisationen eignet sich somit hervorragend als Frühwarnsystem für mögliche und tatsächliche Risiken. Ein Whistleblower erhält so die Chance, anonym und ohne die Angst vor Repressalien wichtige Risiken oder Missstände vorzubeugen bzw. aufzudecken, ohne dabei an die Öffentlichkeit treten zu müssen.

 

2. Was sind Beispiele für Hinweise, die abgegeben werden können?

Ein Hinweisgebersystem kann u. a. dafür genutzt werden, folgende Verstöße zu melden:

- die Verletzung von internen Richtlinien und Regelungen

- Verstöße gegen das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz

- Diskriminierung

- Korruption

- Diebstahl

- Betrug

- Wettbewerbsverstöße und vieles mehr.

 

3. Was ist der Unterschied zu Whistleblowing Hotlines?

Bei klassischen telefonischen Meldungen kann die 100%ige Anonymität des Whistleblowers nicht garantiert werden – auch bei unterdrückten Rufnummern könnte beispielsweise die Stimme Rückschlüsse zulassen.

Im Gegensatz dazu kann jedoch das BKMS® VoiceIntake, die innovativste Whistleblower Hotline im Markt, in das BKMS® Incident Reporting integriert werden, um dieses System um eine telefonische Hinweisabgabe zu ergänzen.

Der Unterschied zu regulären Whistleblowing Hotlines liegt darin, dass im BKMS® VoiceIntake die Hinweise transkribiert in das System übertragen und dort bearbeitet werden.

 

4. Was ist der Unterschied zu einem Ombudsmann?

Ein Ombudsmann ist eine externe und unabhängige Person, oftmals ein/e Anwältin bzw. Anwalt, an die sich Hinweisgeber wenden können.

Falls Ombudspersonen per Telefon oder E-Mail kontaktiert werden, kann auch hier nicht die volle Anonymität sichergestellt werden. Weiterhin sind diese nicht immer zeitlich verfügbar oder sprechen nicht genug Sprachen, was gerade für internationale Mitarbeiter ein großer Nachteil sein kann.

 

5. Wie sicher ist das BKMS® Incident Reporting?

Das BKMS® Incident Reporting ist das erste Hinweisgebersystem weltweit, welches nach den strengen EuroPriSe Kriterien zertifiziert wurde. Bei Interesse können Sie hier mehr dazu lesen.

 

6. Sie benötigen mehr als ein Hinweisgebersystem?

Entdecken Sie weitere Werkzeuge, mit denen Sie Ihren gesamten Compliance Prozess effizient und intuitiv gestalten können. Mit unserem BKMS® Compliance Management System erhalten Sie eine holistische Plattform, welche aus weiteren Modulen besteht, die einzeln oder auch gemeinsam verwendet werden können.

Entdecken Sie jetzt das komplette BKMS® Compliance System

Schon gewusst? Mit dem BKMS® Incident Reporting bereiten Sie sich optimal auf die EU-Whistleblowing-Richtlinie vor. 

Lesen Sie hier nach, ob Ihr Unternehmen von der kürzlich beschlossenen EU-Richtlinie für Whistleblower betroffen ist.

Zur Richtlinie

Persönliche Demo vereinbaren

Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen