kontakt

Code of Conduct bzw. Verhaltenskodex

 

Ein Code of Conduct, im deutschen auch Verhaltenskodex genannt, soll einen Rahmen für die ethische Entscheidungsfindung innerhalb einer Organisation oder eines Unternehmens vorgeben. 

Es ist eine Sammlung von internen Richtlinien als auch externen Erklärungen der Unternehmenswerte und -verpflichtungen, welche oftmals als ein verbindlicher Leitfaden zu sehen ist- Dieser gibt vor, wie sich Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Umgebungen, Zusammenhängen und Situationen verhalten sollen und reflektiert somit die ethischen Grundsätze eines Unternehmens. 

 

Dieses wichtige Kommunikationsinstrument informiert interne und externe Stakeholder darüber, welche Verhaltensweisen von einer bestimmten Organisation, ihren Mitarbeitern und ihrem Management geschätzt werden. Ein gut geschriebener Verhaltenskodex verdeutlicht die Mission, die Werte und Prinzipien einer Organisation und verbindet diese mit Standards für professionelles Verhalten. Der Kodex gibt die Werte wieder, die die Organisation bei Führungskräften und Mitarbeitern fördern möchte, und definiert dabei das gewünschte Verhalten. Darauf basierend kann der schriftliche Verhaltenskodex zu einem Benchmark werden, anhand derer die individuelle und unternehmensweite Performance gemessen werden kann.

 

Darüber hinaus sollte ein Kodex Gespräche und Diskussionen über Ethik und Compliance anregen und Mitarbeitern den Umgang mit ethischen Fragestellungen erleichtern, denen sie bei ihrer täglichen Arbeit begegnen. Gemeinsam mit weiteren wichtigen Dokumenten, Leitfäden und Ressourcen kann es als Nachschlagewerk dienen, um die Themen Compliance und Ethik zu verbreiten und zu fördern. Deshalb ist es auch empfehlenswert, den Code of Conduct verständlich, einfach und nicht zu komplex zu verfassen.

 

Vgl. Haufe Group unter: https://www.haufe.de/compliance/management-praxis/code-of-conduct-compliance-im-unternehmen-leben_230130_287352.html (aufgerufen am 03.06.2020).